Die besten Waldwanderwege in Niedersachsen

Niedersachsen wandern

Abwechslungsreicher und vielseitiger als in den Niedersachsen kann man nicht wandern, denn das Bundesland zieht sich von der Küste der Nordsee bis in die Tiefen Deutschlands zum Harz. Hier finden alle Wanderfreude den richtigen Waldwanderweg. Ob im Frühling, Sommer, Herbst oder Winter – so facettenreich wie dieser Teil Deutschlands gestaltet ist, können für jede Jahreszeit in Niedersachsen die Wanderschuhe parat stehen. Ob gemütlich in der blühenden Lüneburger Heide gewandert werden möchte oder das Wattenmeer an der Nordseeküste erkundet werden soll – Niedersachsen lockt mit so mancher wunderschönen Wanderung. Die schönsten Waldwanderwege findet man übrigens im Harz und im Weserbergland.

Ob Tagesausflug, Rundwanderweg oder mehrtägige Touren

Zu Fuß unterwegs entdeckt man am meisten Schönheiten des Landes. So auch in Niedersachsen. Damit man sich bei seinen Wanderungen auch nicht verläuft und immer Up-to-Date ist, empfiehlt sich das Tragen eines Smartwatch Damen Modells. Leichter kann man sein eigenes Navigationssystem nicht bei sich tragen. Möchte man den höchsten Berg, den Wurmberg, erklimmen, so bietet es sich auch an ein Navigationssystem am Handgelenk parat zu haben; auch wenn die Wege gut ausgeschildert sind. Aber auf dem 12 km langen Rundweg kann es doch bei der ein oder anderen Abbiegung von Nützen sein. Eine wild, romantische Wandertour, die einfach gute Laune macht.

Nicht weniger attraktiv ist die Wanderung durchs große und weiße Moor, die knappe 10 km dauert. Hier erlebt man flache Weiten und kann die am besten erhaltene Moorlandschaft ganz Norddeutschlands bestaunen.

Auf den Spuren alter Zeiten wandert es sich von Quell zu Quell im Teutoburger Wald. Eine Wanderung, die aufgrund der Schatten spendenden Bäume besonders an heißen Sommertagen verlockt. Doch die 7 km lange Wanderung, die auch als Terra Track bekannt ist, hat auch im Herbst, Winter und Frühling seinen ganz eigenen Charme. Naturdenkmäler, Quellflüsse, kleine Seen … hier ist für die wandernde Seele einfach alles dabei.

Besonders waldreich ist es im Deister, wo der 10 km lange Rundweg zum Annaturm führt, um eine besonders atemraubende Aussicht genießen zu können. Knapp 3 Stunden braucht man für diesen Wanderweg und fühlt sich am Ende ganz besonders bereichert.

Warum nicht in die Ferne schweifen … ähhh wandern: Der Ahornweg

Ein ganz besonderes intensives Wandererlebnis verspricht der 104 km lange mehrtägige Ahorn-Wanderweg. Angeraten wird ihn in bis zu 6 Etappen zu wandern. Auf einer so langen Strecke ist eine Smartwatch Damen Modell oder Herren definitiv angebracht. Denn so sieht man nicht nur, ob man sich auf dem richtigen Pfade befindet, sondern auch wie lange man bereits unterwegs ist, wie viele Kilometer noch vor einem liegen, wie viele Schritte bereits zurückgelegt und wie viele Kalorien verbrannt wurden.

Umfangreicher und ausführlicher kann die Wanderung auf dem Ahornweg nicht protokolliert werden. Besonders reizvoll ist der Ahornweg deswegen, weil er mit seinen ständig wechselnden Landschaftsformationen facettenreiche Abwechslung bietet. So viele unterschiedliche Arten an Ahornbäumen gibt es selten auf einem Fleckchen bzw. entlang eines Weges zu entdecken. Der höchste Punkt der Wanderung liegt übrigens auf dem 331 hohen Dörenberg und hier kann man auf zahlreichen Aussichtstürmen einen unbeschreiblichen 360°-Ausblick genießen. Trotz der mehrtägigen Wanderung verläuft der Ahornweg wie eine in sich geschlungene Acht und kann daher optimal als Rundwanderweg gelaufen werden. Für Verpflegung und Unterkunft entlang der Route ist umfangreich gesorgt.

Ausgezeichnet mit Prädikat: Wandern im Walterbachstal

Eine Wanderung im Deister Naturschutzgebiet wird jedem ans Herz gelegt, der eine absolute „Traumtour“ wandern möchte. Knappe 7 km lang und in zügigen zwei Stunden zu laufen, erlebt man hier das Waltersbachtal auf ganz idyllische Art und Weise. Besonders arten- und facettenreich ist die Wald- und Wiesenlandschaft auf dieser Wanderung. Deswegen ist es auch nicht verwunderlich, dass dieser Wanderweg mit Prädikat als einer der schönsten, abwechslungsreichsten und besten Wanderwege Deutschlands ausgezeichnet ist. Kurz, knapp und einfach unvergesslich … und eine traumhafte Alternative zu den sonst eher bergigen und anstrengenden Touren den Deister hoch.