Die Aufgabengebiete eines Single Family Offices

Invest

Man hört es zwischendurch immer mal wieder. Man hört es immer wieder im Zusammenhang mit Vermögensbildung und Vermögensverwaltung mehrerer Familien oder auch nur einer einzelnen Familie. Auch hört man oft in den Finanznachrichten, dass von Family Offices France gesprochen wird. Was aber genau ist ein Single Family Office und welche Aufgaben hat es? Gibt es Unterschiede zum Family Office?

Definition eines Single Family Office?

Die Bezeichnung Single Family Office beruht auf der Vermögensverwaltung einer einzelnen Familie. Dabei kann die Verwaltung nicht nur das Vermögen betreffen, sondern kann auch in andere Bereiche der Familie greifen. Dabei ist das Ziel eines solchen Unternehmens immer, dass sich die Verwaltung und Organisation einfach bewerkstelligen lässt, und auch der Erhalt beziehungsweise die Vermehrung des Vermögens.

Was ist ein Single Family Office?

Wohlhabende Einzelpersonen oder wohlhabende Familien sind das Klientel solcher Unternehmen. Dabei liegt das Hauptaugenmerk auf der professionellen Verwaltung des Vermögens. Der große Vorteil eines Single Family Office ist die Sichtweise. Die Vermögensverwaltung wird von solchen Unternehmen völlig neutral betrachtet und rechtssicher durchgeführt. Dabei ist neben dem strategischem Handeln, auch eine Vielzahl von Experten damit beschäftigt, die Vermögensverwaltung effizient und zielführend zu bewerkstelligen. Die meisten Familien oder Einzelpersonen können dies in dem Rahmen nicht, da sowohl das Netzwerk als auch das Hintergrundwissen fehlt. Durch die Zunahme von Vorschriften, wie Steuergesetze und Festsetzung der Zinsen, ist der Bedarf an Single Family Offices stetig gestiegen und wird dies auch weiterhin. Das liegt auch an der Zunahme wohlhabender Einzelpersonen und Familien, die ihr Vermögen sicher wissen wollen.

Single Family Offices werden meist von der Familie gegründet in einzelnen Fällen auch von dem Vermögensinhaber. Dem Dienstleistungsunternehmen werden dann die Ansprechpartner mitgeteilt, die von der Familie vorher bestimmt wurden. Die Bezeichnung Family Office ist nicht geschützt, womit sich jeder bei wohlhabenden Familien als Vermögensverwalter bewerben kann.

Der Unterschied zum Family Office

Das ist recht einfach erklärt. Während ein Single Family Office das Vermögen einer Familie verwaltet, anlegt und vermehrt, Sind Family Offices für mehrere Familien tätig. Dadurch haben die Family Offices natürlich eine größere Bandbreite aber auch eine größere Verantwortung, da sie ja das Vermögen mehrerer Familien oder Einzelpersonen betreuen müssen und auch die Risiken dadurch erhöht werden.
Single Family Offices können sich ausschließlich und ganz speziell auf Bedürfnisse des Dienstleistungsnehmers einstellen, da sie wirklich nur für diese Familie arbeiten. Die Family Offices hingegen, haben durch die Vielzahl der betreuten Kunden, nicht die Möglichkeit individuell auf den Bedarf der einzelnen Familie zu reagieren. Ein weiterer Unterschied ist auch, dass das Single Family Office meist von den Familien selbst gegründet wird, wohingegen die Family Offices meist unabhängige Unternehmen sind.

Das Aufgabengebiet des Single Family Office

Das Hauptaufgabengebiet eines Single Family Office ist die Vermehrung des Kapitals. Die Familie, welche ein solches Unternehmen gegründet hat, ist nichts anderes als Investoren in ihre eigene Kapitalgesellschaft. Das Hauptziel der Single Family Office ist es, das Familienvermögen zu erhalten und zu vermehren, und das über Generationen hinweg. Dabei sind auch stetig Ausschüttungen an die Mitglieder der Familie zu machen, da sich das Vermögen stetig vermehrt. So gehört zu den Hauptaufgabenbereichen Das Investment Management. Dieses Investment kann in unterschiedlichen Formen stattfinden und wird in der Regel mit den einzelnen Mitgliedern, oder den ernannten Verwaltern getätigt. Auch gehört das Risikomanagement ebenso dazu, wie das Kontrollieren von dem Investment. Dazu kommt eine weitere wichtige Aufgabe auf die Verwalter zu. Es geht auch darum, steuerliche Aspekte zu betrachten und regelmäßig den Mitgliedern Reports des aktuellen Standes zur Verfügung zu stellen. Auch bieten einige Single Family Offices Sekretariatsarbeiten für die Mitglieder der Familie an. Meist geht es da um Flüge buchen und Hotels reservieren, oder aber auch mal ein Geschenk kaufen. Das ist möglich, da diese Dienstleister sich ja nur um diese Familie kümmern müssen. Auch ist bei vielen Single Family Offices das Impact Investing und auch Stiftungsarbeit wesentlicher Bestandteil der täglichen Arbeit. So handhabt es die Jacobs Familie zum Beispiel. Da werden die gesamten erzielten Gewinne an die gemeinnützige Familienstiftung gegeben.

Single Family Offices sind in verschiedenen Bereichen aktiv. Das Beobachten des Marktes und das Investieren zum richtigen Zeitpunkt ist auch eine Kernaufgabe. Dabei sind die Familieninvestmentgesellschaften in der Regel eng mit dem Familienunternehmen verbunden und um dieses herum aufgebaut. Dabei kommt es nicht selten vor, dass eine Holding das Vermögen verwaltet, die die gesamten Familienunternehmen ebenso verwaltet. Es gibt aber auch viele Single Family Offices, welche reines Investment betreiben. Dabei sind meist Aktien, Fonds aber auch Immobilien gefragte Investitionsmodelle. Gerade durch das Investieren in Immobilien werden stetige Ausschüttungen garantiert und das Vermögen ist wesentlich sicherer und stabiler angelegt als beispielsweise bei Aktien. In der heutigen Zeit besteht aber auch ein großes Interesse an dem Investieren in erneuerbare Energien. Da ist das Investment derzeit mindestens so sicher angelegt, wie bei Immobilien. Auch werden die Kunstmärkte und Agrarflächen mittlerweile sehr stark berücksichtigt. Das Beobachten der Finanzmärkte und seines Investments gehört somit zu den Hauptaufgaben eines Single Family Office. Denn man möchte sein Investment über Generationen sichern und vermehren.

Wann macht eine Gründung Sinn?

Da gibt es zum einen den verkauf des Familienunternehmens, welches ein Investment des Geldes mit sich zieht. Auch bei einer perfekten Führung des Unternehmens stehen liquide Gelder dar, die man investieren möchte. Ein weiterer Grund ist aber auch der Generationenwechsel. Die ältere Generatin verlässt das Schiff und die junge Generation übernimmt das Ruder mit anderen Ansichten und anderem Wissen.

Das Fazit

Ein Single Family Office ist ein Business, welches darauf ausgelegt ist, das Vermögen einer Familie zu verwalten, zu investieren und auch zu vermehren. Das aber nicht nur zeitlich begrenzt, sondern generationsübergreifend. Die Hauptaufgaben dabei sind das Investment vor Verlust schützen und zum richtigen Zeitpunkt in das richtige Produkt zu investieren. Daher ist ein Single Family Office auch sehr auf ein perfektes Investment-Management angewiesen. Zudem darf auch das Gesetz und die steuerlichen Veränderungen nicht außer Acht gelassen werden. Das Single Family Office erfordert schon ein gewisses Fachwissen und auch eine geschlossene familiäre Gemeinschaft. Schließlich soll das Unternehme als auch die Familienbetriebe auf gesunden Füßen stehen und Gewinn abwerfen. Das gehört ebenso zu den Kernaufgaben wie auch die stetigen Ausschüttungen der Gewinne an die Mitglieder der Familie.