Angel-Praxis: Kunstköder vs. Blechköder

Köder

Kunstköder vs Blechköder – welche Art von Köder sollten Sie wählen? Wir vergleichen die Vor- und Nachteile beider Ködertypen und geben Ihnen einen Ausführlichen Überblick!

Die Kunstköder-Stylisch, leicht und auffällig!

Kunstköder sind eine großartige Erfindung für Angler. Sie bestehen vorwiegend aus Metall, Holz, Plastik oder synthetischen Materialien und sind günstig zu erwerben Diese können Sie auch hier finden: https://www.besten-kunstkoder.de/de4/blinker-kunstkoder/g/208. Sie sehen nicht nur realistisch aus, sondern können auch leichter und schneller geworfen werden. Im Gegensatz zu den Blechködern. Denn Blechköder sind hingegen oftmals schwer und unhandlich. Dadurch ist es schwieriger, Fische zu fangen und man verbraucht mehr Köder. Deshalb sehen Kunstköder nicht nur besser aus, sondern sind auch wirkungsvoller. Auch wenn Kunststoff ein relativ flexibles und sehr leicht zu zerbrächendes Material ist, sind Kunststoffköder ebenfalls sehr gut verarbeitet. Manche Köder können sich über Monate lang in einem sehr guten Zustand halten. Je nachdem, wie oft und wie stark der jeweilige Köder genutzt wird, Kann sich ein Kunstköder zwischen ein paar Monaten, bis zu fast einem Jahr in einem sehr guten Zustand halten. Allerdings gibt es manche Kunststoffköder, welche nicht allzu qualitativ hochwertig sind.

Deshalb sollten sie besser einmalig etwas mehr Geld für einen hochwertigen Köder zahlen, als zu wenig. Denn wenn sie einmal zum Beispiel 10-20 EUR investieren, kann sich diese um einiges länger halten als wenn sie einen Köder für drei Euro kaufen, welche eine sehr günstige Verarbeitung hat und qualitativ daher nicht so hochwertig ist. Denn mit diesen ködern erreichen Sie in den meisten fällen ebenfalls keine große Beute. Kunststoffköder sind für die Angela geeignet, welche Wert darauf liegen beim Angeln modernste Technik und ein stylisches Outfit zu haben wert legen. Durch ihr stylisches und modernes Aussehen locken sie Fische besser an durch verschiedene, auffällige Designs. Insbesondere, da Kunststoffköder tagtäglich neu produziert werden können Sie hier von neuen Designs profitieren. Zudem gibt es diverse Zusätze und Kunststoff ködern. Im folgenden möchten wir Ihnen die verschiedenen Arten der Kunstköder ausführlich vorstellen!

Die verschiedenen Kunstköder Modelle!

Nun möchten wir Ihnen verschiedene Kunst Ködermodelle vorstellen. Insbesondere gehen wir hier auf die zwei beliebtesten Kunst Ködermodelle ein. Das erste Modell, welches wir Ihnen vorstellen möchten ist der Blinker. Blinker sind meistens ovale Kunst Köder, welche aus hochwertige Metall bestehen und in einer Fischform sind. Diese gibt es allerdings nicht nur aus Kunststoff, sondern auch in Form von Blech ködern. Der beliebteste Kunstköder sind die fliegen. Diese Kunst fliegen besitzen einen Haken, je nach Modell gibt es verschiedenste Imitate um die fliegen so realistisch wie möglich aussehen zu lassen. Insbesondere bei den Kunstchören darf nämlich die Kunst und die Verzierung der Köder nicht zu kurz kommen!

Siehe auch  Was bedeuten Kryptowährungen für die Umwelt?

Denn durch die verschiedenen Kunstausstattungen an den jeweiligen Köder, stechen diese sehr schnell hervor und sind für Fische eine attraktive Nahrungsquelle. dadurch erzielen Sie nicht nur viel schneller Ergebnisse, sondern arbeiten gleich um einiges effizienter. Im folgenden möchten wir Ihnen die Gegenseite zu den Kunst ködern, die Blechköder vorstellen. Diese besitzen nämlich keine kunstvoll gestalteten Imitate. Nun wissen Sie viel über die verschiedenen Kunststoffköder. Im folgenden möchten wir Ihnen die Gegenseite, die Blechköder vorstellen.

Der Blechköder- Traditionell und wirkungsvoll!

Der Blechköder ist ein älteres, meist schwereres Modell, welches dafür bekannt ist, länger zu halten. Diese Art von Köder wird vor allem von erfahrenen Anglern benutzt, die Wert auf Tradition legen. Blechköder sind zwar schwerer zu werfen, aber sie halten deutlich länger und mehr aus.

Zudem sinken diese Köder schneller, weshalb insbesondere in tieferen Gewässern Fische schneller angelockt werden können. Zudem sind Blechköder zwar etwas kostspielige als die günstigeren Kunststoffköder, allerdings halten sie einiges mehr aus. Zudem sind Kunststoffköder meistens qualitativ hochwertiger und besser verarbeitet als Kunststoffköder. Sehr also keinen großen Wert auf das Aussehen, wie auch auf schnelle und effiziente Ergebnisse legt, greift am besten zu den Blech ködern. Diese sind insbesondere für bereits etwas erfahreneren Angler zu empfehlen, da sie meistens in der Handhabung etwas schwieriger zu bedienen sind. Allerdings sind sie um einiges effizienter und dadurch auch schon dafür die Umwelt. Den Kunststoffköder können je nachdem wie stark die Verwendung ist nach mehreren Tagen bereits kaputt gehen. Manche Kunst Kunst Köder können allerdings auch mehrere Monate halten. Blechköder können um einiges länger bestehen bleiben als Kunst Köder. Hier kann es sich um mehrere Monate, bis manchmal sogar Jahre handeln!

Allerdings heißt es nicht, dass nur Wellblechköder für Fische und attraktiver sind als die Kunst Köder, dass sie dadurch keine Beute erzielen können. Denn insbesondere da Blechköder viel tiefer sinken können als die Kunstköder da sie meistens schwerer sind, erreichen Sie schneller die Fische. Dadurch kann es ebenfalls sein, dass wir mit einem Blechköder sehr große Ergebnisse und Beute erzielen kann! Wer ist also einfach und traditionell haben möchte, greift am besten zu den Blech ködern. Denn hier profitieren Sie nicht nur auf Grund der Tradition, sondern auch aufgrund der Langlebigkeit und der hohen Qualität der Köder!

Siehe auch  Vier Möglichkeiten zur Verwendung von Kabelbindern im Garten

Kunststoffköder vs Blechköder- das Fazit!

Jede Köderart, egal ob ein Kunststoff oder ein Blechköder bietet verschiedenste Vorteile. Wenn sie viel Wert auf Tradition, wie auch Langlebigkeit und Effizienz liegen, wird ein Blechköder die richtige Wahl für sie sein. Wenn Sie allerdings Wert darauf legen, modernste Technik, wie auch eine einfache Handhabung und ein schnelles fischen zu erreichen, sind wahrscheinlich die Kunststoffköder die richtige Wahl für Sie. Je nachdem, für welche Ansprüche der jeweilige Köder eingesetzt werden soll und wie die persönlichen Ansprüche sind, kann man zwischen diesen beiden Köderarten wählen. Allerdings gibt es hier kein richtig und falsch, denn beide Arten bieten verschiedenste Vorteile. Am besten sollte man den Köder nach seinen individuellen Bedürfnissen und persönlichen Vorlieben auswählen, denn immerhin ist das Angeln ein Hobby, welches auch Spaß machen soll!

Der Kauf eines Köder ist, der Start in die Angel Welt. Denn ein Köder ist genauso wichtig wie eine gute Angel. Wenn Sie also schnell Ergebnisse beim Angeln erzählen möchten, ist ein Kunstköder wahrscheinlich die richtige Wahl. Dieser ist ebenfalls sehr gut für Anfänger geeignet, da diese leichter sind als die Blechköder. Blechköder verwenden Sie am besten, wenn sie Wert auf Tradition legen und es nicht so eilig beim Angeln haben möchten.