Wanderausflug im Wald – Diese Equipment darf nicht fehlen

Wandern im Wald

Wandern im Wald findet immer mehr Anhänger, ist ein Aufenthalt im Freien inmitten von Bäumen doch ein Erlebnis der besonderen Art. Was die Ausstattung angeht, sollten vor allem Schuhwerk und Kleidung den klimatischen Verhältnissen angepasst sein. Vor allem ist es wichtig, dass sowohl Schuhe wie auch Kleidung bequem zu tragen sind.

Richtiges Schuhwerk anwenden

Passende Schuhe gibt es für jeden, nur müssen diese erst einmal gefunden werden. Bei der Vielfalt des Angebots bestimmt keine leichte Aufgabe. Entsprechen die Kriterien Dämpfung, Stütze und Führung dem des Anwenders, dann kommt man dem richtigen Schuhwerk schon ziemlich nahe.

Beim Kauf eines passenden Wanderschuhs wäre es am verkehrtesten, sich ausschließlich am Kaufpreis zu orientieren. Vor allem Neulinge setzen auf Billigmodelle, deren Verwendung allerdings schnell zu gesundheitlichen Beschwerden führen kann.

Der passende Wanderschuh

Wer beabsichtigt sich einen Wanderschuh zu kaufen, sollte vorab klären welcher Schuh zu seinem Fußtyp passt. Vor allem sind Schuhe mit guter Dämpfung empfehlenswert, diese sind in der Regel mit weichen Zwischensohlen ausgestattet.

Besitzen die Wanderschuhe neben einer qualitativ guten Verarbeitung und Dämpfung auch noch eine gute Stabilität, dann sind es Schuhe die empfehlenswert zu sein scheinen. Ein guter Halt sorgt dafür, dass auch steile Wege und bergab wandern keine Probleme bereiten dürfte.

Frage nach dem Wetter

Bei Wanderungen im Wald ist es von Vorteil, nach dem Wetterbericht Ausschau zu halten. Dauert die Wanderung länger als einen Tag und ist eine Übernachtung mit eingeplant, sollte ein geeigneter Schlafsack mit auf Reisen gehen. Neben der Ausstattung wie gutem Schuhwerk und geeigneter Kleidung auch nie ausreichend Wasser und Essen nicht vergessen. Wenn möglich mindestens zwei Liter Wasser im Wanderrucksack verstauen, leichte Kost darf auch nicht fehlen um bei Kräften zu bleiben.

Gewicht und Größe

Das mitgenommene Equipment sollte nicht nur leicht, sondern auch möglichst klein sein. Daher beim Erwerb eines Wanderrucksacks nicht nur auf Gewicht, sondern auch auf Packmaß achten. Nimmt der Schlafsack schon mehr als die Hälfte des Rucksacks ein, bleibt kaum noch was übrig für den Rest. Selbst beim Essen kann man Platz sparen, so ist es möglich kleine Löcher in die Fertigessen-Tüten zu stechen – lässt die Luft raus und mehr Platz ist gewonnen.

Kleidung zum wechseln, Socken, Handtuch und Unterwäsche dürfen ebenso wenig fehlen, wie Kleinbesteck und eine Kaffeetasse. Auch gilt es Kleinkram zu vermeiden, welcher nur rumwackelt und den Tragekomfort vermindert. Wasserflasche und Wanderstock können am Rucksack außen angebracht werden. Was die Spannriemen am Rucksack angeht, sind diese nicht als Deko gedacht, sondern sind eine wichtige Ausstattung um die Größe des Rucksacks komprimieren zu können.

Kompass, Wanderkarte und Dual-Sim-Handy nicht vergessen

Vor allem wenn die nächste Wandrroute Neuland ist, sind oben aufgeführte Utensilien sehr wichtig, um sicher und heil am Ziel anzukommen. Vor Beginn der Wanderung ist es nicht verkehrt, die Strecke vorab einzustudieren und auf eventuelle Hindernisse oder Schwierigkeiten zu achten. Ein Kompass ist nie verkehrt, zeigt er doch an ob wir gen Nord, Süd oder West wandern.

Ein Dual-Sim-Handy sollte ebenfalls mit zum Wandern genommen werden. Dank der zwei Sim Karten ist es machbar berufliche und private Angelegenheiten damit auseinanderzuhalten. Keine störenden geschäftlichen Anrufe in der Freizeit bieten Sicherheit und volle Konzentration auf die zu bewältigende Strecke.

Fazit: Letztendlich entscheiden Länge und Gegebenheiten der Wanderung darüber, welche Ausstattungsgegenstände nicht fehlen sollten. Ein Wanderausflug im Wald von kurzer Dauer erfordert nur wenig Equipment, während eine längere Wanderung von mehr als 24 Stunden allerlei Ausrichtungsgegenstände erfordert. Vorteilhaft bei länger andauernden Wanderungen im Wald ist eine Packliste anzufertigen. Eine perfekte Packliste zum Wandern hilft dabei, den Überblick nicht zu verlieren und auf nutzlose Gegenstände zu verzichten. Langärmelige Kleidung ist ebenfalls von Nutzen, vor allem in Gegenden wo viel Zecken vorkommen. Ein Spray zur Abwehr von Zecken ist ebenfalls empfehlenswert und eine Zeckenimpfung rundet das Equipment für einen Wanderausflug im Wald positiv ab.